Treffpunkt  

Seite 1 / 60 Nächstes
  BremerBruecke1899
780936 | 20.08.2018 22:27 Uhr |

Was soll der VfL mit Hinrundendauerkarten machen können...?


Kommentar schreibenZitat
  iuvenal
780935 | 20.08.2018 22:20 Uhr |

glaube auch daran, dass noch ein leihspieler kommt. der vfl bietet exzellente möglichkeiten der wertsteigerung für noch nicht benötigte sturmtalente (siehe wriedt, grimaldi, ilju und, und und) gerade jetzt, wo es sportlich läuft. der kapitalismus wird's schon richten. 

 

samstag übernehmen wir die tabellenführung und halten uns lange oben ^_^

mit dem verkauf von hinrundendauerkarten könnte der vfl sich sanieren.


Letzte Bearbeitung: vor 2 Stunden  von iuvenal
Kommentar schreibenZitat
  Streifenpullover
780934 | 20.08.2018 21:51 Uhr |

Ich habe nichts gegen Wollitz, aber ein Konkurrent muss nicht noch unbedingt ne halbe Million extre einstreichen. Schlimm genug, dass Rostock und Wiesbaden eine Runde weiter sind.
Immerhin gut, dass Braunschweig das nicht mehr geschafft hat.


Kommentar schreibenZitat
  chickenfield2
780933 | 20.08.2018 21:44 Uhr |

neben der erschreckend Rechten Szene da, sind Sie auch noch Ligakonkurrent ( und könnten das Geld für Verstärkungen  verprassen). Und dem Totalschadentrainer gönn ich nicht das Schwarze unterm Fingernagel


Kommentar schreibenZitat
  reiche
780932 | 20.08.2018 21:32 Uhr |

DT selbst hätte gerne noch für jeden Mannschaftsteil eine Verstärkung falls denn finanzierbar. Stand irgendwann die Tage in der NOZ....


Kommentar schreibenZitat
  Greif
780931 | 20.08.2018 21:32 Uhr |

Bin ich voll bei Dir, BremerBrücke


Kommentar schreibenZitat
  BremerBruecke1899
780930 | 20.08.2018 21:28 Uhr |

Nicht schade. Sehr schön, dass die Nazis in deren Block nichts zu Feiern haben. Sonst wären vielleicht wieder die Kukluxklan-Kostüme rausgeholt worden.


Kommentar schreibenZitat
  dertaktiker
780929 | 20.08.2018 21:27 Uhr |

Cottbus hat also verloren. Schade eigentlich.


Kommentar schreibenZitat
  Alfred Hitzkopf
780928 | 20.08.2018 20:58 Uhr |

Ich tippe auf ein oder zwei Leihspieler in den letzten Tagen der Transferphase. Spieler, die bei Zweitligavereinen in den ersten Partien nicht wie erhofft zum Zug kamen und dann die Spielpraxis beim VfL suchen.


Kommentar schreibenZitat
  bw123
780927 | 20.08.2018 20:57 Uhr |

Das Schlimmste sind immer diese nachträglichen Legenden: Kachunga war keineswegs die erhoffte Verstärkung, weil er in den meisten seiner 17 Spiele im ersten Halbjahr 2012 eher blass blieb. Dass er am Ende auf 10 Treffer kam, lag im Wesentlichen daran, dass er in den letzten beiden Spielen, als der VfL schon abgeschlagen war, gegen die schon feststehenden Aufsteiger Sandhausen und Ahlen 5 Treffer erzielt hat!


Kommentar schreibenZitat
  D. Olaidotter
780926 | 20.08.2018 20:50 Uhr |

Es werden noch drei neue Leute gefordert, alle gestandene Spieler, die uns sofort weiterhelfen, davon zwei für die Offensive mit eingebauter Torgarantie von über 10 Toren pro Saison.

Wer soll das bezahlen können, wie soll das gerade der VfL bezahlen können?

Wo werden diese Spieler gerade frei oder von wo wollen sie ausgerechnet zum VfL wechseln?

Welche Auswirkungen hat das auf den bisherigen Kader? Wo sollen die alle spielen? Wie wirkt das wohl auf die Spieler, die ja bisher durchaus überzeugen oder fast begeistern konnten? Vertraut man also den bisherigen Zugängen doch nicht? Sind alles nur Ergänzungsspieler? Oder sollen Ergänzungsspieler kommen? 

Wir brauchen einen richtig guten Mittelstürmer, einverstanden. Pfeiffer hat bisher wahrlich nicht nach über 10 Saisontoren ausgesehen. Aber ansonsten verstehe ich die Forderungen nach weiteren Neuzugängen nicht. Wer soll dafür auf die Bank? Alva? FP? Ouahim? Blacha? Renneke? Danneberg? Heider? Klaas? Trapp? Die können jetzt schon nicht alle spielen, wie bitte ist das gedacht, wenn noch drei neue Leute, die ja scheinbar auch nicht für die Bank gedacht sein sollen, dazukommen? Wer soll das bezahlen und wie soll das psychologisch in der Mannschaft funktionieren?


Kommentar schreibenZitat
  ich-und-nicht-du
780925 | 20.08.2018 20:23 Uhr |

@Hoffnung17,

Liquidität ist in diesem Verein IMMER vorhanden! Und wenn es (zur Abwechslung!) mal an den RICHTIGEN Stellen ausgegeben wird, dann ERST RECHT...!!!

 

Es ist KEINE Frage der Finanzierung, eher eine "politische" (hinter den Kulissen).... Vorsichtig formuliert! 😉

Aber das kennen wir hinreichend aus den vergangenen Jahren... "Bloss kein "Stürmer", der uns am Ende noch in eine andere Welt katapultiert.... Hahahaha


Letzte Bearbeitung: vor 4 Stunden  von ich-und-nicht-du
Letzte Bearbeitung: vor 4 Stunden  von ich-und-nicht-du
Kommentar schreibenZitat
  Tacitus
780924 | 20.08.2018 20:11 Uhr |
Veröffentlicht von: Solid

Mmn benötigt der vfl noch einen schnellen Stürmer für die Box und einen der kopfballstark ist und ein bisschen aus der Tiefe kommt bzw. auch im Mittelfeld einsetzbar ist. So hält man sich variabel und schwerer ausrechenbar. Mit lediglich dem jetzigen vorhandenen Personal weitermachen, könnte etwas riskant sein. Heidi ist nicht mehr der Allerjüngste und die Gefahr dass er mal verletzungsbedingt ausfällt ist auch da. Ebenso ist Alva auch verletzungsanfällig bzw gefährdet. 

So gut und sympathisch Halil auch sein mag, ist der für mich eher keine Option da er ebenso verletzungsanfällig ist und auch nichts für die Zukunft ist. 

👍 man kann es nur wiederholen: schön und gut, daß es jetzt schon so gut läuft, da muß man dran bleiben und die Chancen die sich diese Saison möglicherweise bieten ergreifen.  Nichts mehr mit rumeiern und  jegliche sportliche Ansprüche und Ambitionen durch sog. Übergangsjahre auf den Sankt Nimermannstag verbannen. 


Kommentar schreibenZitat
  Streifenpullover
780923 | 20.08.2018 18:59 Uhr |

Das mit Savran war wohl eher als Scherz gemeint.


Kommentar schreibenZitat
  Solid
780922 | 20.08.2018 18:47 Uhr |

Mmn benötigt der vfl noch einen schnellen Stürmer für die Box und einen der kopfballstark ist und ein bisschen aus der Tiefe kommt bzw. auch im Mittelfeld einsetzbar ist. So hält man sich variabel und schwerer ausrechenbar. Mit lediglich dem jetzigen vorhandenen Personal weitermachen, könnte etwas riskant sein. Heidi ist nicht mehr der Allerjüngste und die Gefahr dass er mal verletzungsbedingt ausfällt ist auch da. Ebenso ist Alva auch verletzungsanfällig bzw gefährdet. 

So gut und sympathisch Halil auch sein mag, ist der für mich eher keine Option da er ebenso verletzungsanfällig ist und auch nichts für die Zukunft ist. 


Letzte Bearbeitung: vor 5 Stunden  von Solid
Kommentar schreibenZitat
  stefan2503
780921 | 20.08.2018 18:40 Uhr |

Vieleicht wird es ja Herr Savran


Kommentar schreibenZitat
  Hoffnung17
780920 | 20.08.2018 18:31 Uhr |
Veröffentlicht von: Tacitus

Ein richtiger Knipser für Vorne ist natürlich unsere größte Baustelle, aber eigentlich brauchen wir noch mehr als einen weiteren Zugang. Einen weiteren Backup für den Sturm, sowie noch Verstärkung für Defensive und offensives Mittelfeld, gerne außen. Aber: keine Alibitransfers und unsinnige Leihen wie bei diesem Utku Sen.

@ Tacitus: Du bist also der Meinung, der VfL bräuchte noch 2 Stürmer (Knipser), einen Defensivmann und einen für das offensive Mittelfeld.

Gegen Deine Wünsche sprehen:

1. Der VfL hat nicht das Geld, um vier weitere gute (damit halbwegs teure) Spieler zu bezahlen. Du  kannst ja gern bei Benny Schmedes anrufen, wieviel Geld ihm noch zur Verfügung steht. Sollte es noch Punkteprämien geben, dann könnte sein Etat bald leergefegt sein. Allerdings könnte das einen Zuschauerboom mit Mehreinnahmen verursachen. Hoffen wir es mal!

2. Mit einem Kader von 29 Leuten stehen sich nachher die Spieler gegenseitig auf den Fußballschuhen. Wer sich für gut hält, aber nicht (immer) spielen darf, der wird möglicherweise zu einem Nörgler oder Quälgeist,

Allerdings hast Du recht, wenn Du unsere Sturmspitze nicht optimal bessetzt siehst. Aber nimm mal an, dass Pfeiffer sich schnell berappelt, dann würde vorne nur noch ein (wirklich guter) Mann fehlen. Ja, Verletzungen, Krankheiten und Sperren können plötzlich alle Planungen und Hoffnungen - auch von uns - zunichte machen.

Bei den Positionen OM und Defensiv sehe ich eher keinen Handlungsbedarf, weil einerseits mit Engels und Renneke zwei sehr variabel einsetzbare Leute (letzterer auch OM) zur Verfügung stehen, auch Engels kann links und rechts spielen. Für die Innenverteidigung steht noch Susac zur Verfügung. Und auf den Außenbahnen mit Farrona, Ouahim, Heider (Renneke) stehen auch genug Leute zur Auswahl; Klaas, Danneberg, Ouahim im Mittelfeld, wo ich teilweise auch Alvarez sehe. So, jetzt geht mir bald die Luft aus; ich mache mal ne Pause.


Kommentar schreibenZitat
  Solid
780919 | 20.08.2018 18:10 Uhr |

Interessant wäre es zu wissen, ob Lothar Gans in der Personalpolitik auch noch mitmischt. 


Kommentar schreibenZitat
  Tacitus
780918 | 20.08.2018 17:55 Uhr |

Ein richtiger Knipser für Vorne ist natürlich unsere größte Baustelle, aber eigentlich brauchen wir noch mehr als einen weiteren Zugang. Einen weiteren Backup für den Sturm, sowie noch Verstärkung für Defensive und offensives Mittelfeld, gerne außen. Aber: keine Alibitransfers und unsinnige Leihen wie bei diesem Utku Sen.

Wir dürfen uns vom guten Saisonstart und der guten Punktausbeute nicht täuschen lassen, wenn wir dran bleiben wollen und insbesondere bei Sperren und Verletzungen noch nachlegen können wollen, müssen noch weitere gute Spieler dazu kommen.

Aber Schmedes und Thioune basteln ja schon seit der letzten Winterpause am neuen Team, da werden sie bestimmt noch ein paar geeignete Kandidaten im Fokus haben. 


Kommentar schreibenZitat
  FrieSch
780917 | 20.08.2018 17:48 Uhr |

Nöthe war bis 2013 in Fürth richtig gut. Allerdings hat er in den letzten 5 Jahren lediglich 18 Tore geschossen. Leider war da viel mehr, als nur "Husten und Schnupfen"


Kommentar schreibenZitat
  sebe
780916 | 20.08.2018 17:44 Uhr |
Veröffentlicht von: Don Jupp
Veröffentlicht von: sebe

Was war denn bitte mit Porcello nicht in Ordnung Don Jupp?!

Ist das eine ernsthafte Frage?

Den hatte man auch nach einer Knieverletzung im zarten Alter von 31 Jahren zum VfL geholt und hat in 2 Jahren 240 min gespielt.

Mein Fehler, ich hatte an Barletta gedacht. Ja hast Recht, mit Porcello war das nix hier.


Kommentar schreibenZitat
  anderson
780915 | 20.08.2018 16:59 Uhr |

Nöthe wäre schon ne klasse Sache ich bin mir immer noch sicher das bis zu 31.8. ein Stürmer den Weg zum VFL findet


Kommentar schreibenZitat
  galileo
780914 | 20.08.2018 16:49 Uhr |

@Hoffnung17

Es ging mir nur um das Nachher und nicht um den vorherigen Vertragsschluss.  Wer weiß schon inwiefern die Anwälte in Inhalte eingeweiht wurden oder ob sie nur den Vertrag aufsetzen/checken sollten.  Der VfL hat erst "falsch" verhandelt und jetzt scheinen ihm die Hände gebunden zu sein. 

Könnte man das wieder geradebiegen, hätte man sich doch darum bemüht. Es ist aber nichts in diese Richtung bekannt, also heißt das doch eher, dass man die Fehler nicht mehr korrigieren kann.


Kommentar schreibenZitat
  ich-und-nicht-du
780913 | 20.08.2018 16:15 Uhr |

Ja, ne, is klar, auch ein Nöthe hatte mal "Husten und Schnupfen". Diese "Totschlagkeule" wird natürlich immer sofort reflexartig von den üblichen Verdächtigen ausgepackt.  Wäre er ohne Erkältung durch den Herbst seiner Karriere gekommen, bräuchten wir über seinen Namen gar nicht zu reden, weil man sich nicht mal den letzten Buchstaben hätte leisten können...!!!

Hallo? Der steht seit langem wieder voll "im Saft" und braucht schlichtweg SPIELPRAXIS!!!

ABER: Der Typ hat ja nun wirklich NACHWEISLICH eine Eigenschaft, die nicht die schlechteste für einen Mittelstürmer und nun wahrlich nicht im Überfluss beim VfL vorhanden ist, nämlich eine eingebaute Torgarantie mit einem instinktiven Torriecher!!!

Wer hier allen ernstes einen Nöthe in der Situation des VfL in Abrede stellt, der braucht sich, auch in Zukunft nicht mehr über Bierpreise zu beschweren und die Sperrung der Westkurve zu betrauern...

Und in dieser Argumentationskette liegt tatsächlich eine unmittelbare Causalität (versteckt) , wenn auch zugegebenermaßen auf den (provokativen) zweiten Blick...! 😉


Kommentar schreibenZitat
  Hoffnung17
780912 | 20.08.2018 16:08 Uhr |
Veröffentlicht von: galileo

@Hoffnung17

Der VfL hat eine Rechtsabteilung. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass man einem Klageweg wenig Chancen beimisst, weil die vertragslage VfL ungünstig ist und man zudem ein dermaßen schlechtes internes Klima vermeiden möchte. Ansonsten würde ich das Verhalten seitens des VfLs nicht nachvollziehen können.

Trotz der nicht erfüllten Ziele dürfte infront eine Provision für ihre "geleisteten" Tätigkeiten zustehen. Schwierig da alles eins zu eins zu verrechnen und dann einfach Gelder zurückzubehalten.

@ Galileo: VfL Rechtsabteilung? Vielleicht gar nicht eingeschaltet, vielleicht nicht aufgepasst, vielleicht in den Verhandlungen zu nachgiebig gewesen? Ich weiß es genau so wenig wie wir alle. Aber nur das Ergebnis zählt am Ende!

"Infront und der VfL Osnabrück hatten eine Garantiezusicherung über Vermarktungserlöse in Höhe von 4.348 T€ vereinbart. Infront hatte sich „verpflichtet, den Unterschiedsbetrag (von 460 T€?) zwischen den … durch den DFB anerkannten Werbeerträgen und den tatsächlich kontrahierten Verträgen auszugleichen maximal bis zu 848 T€.“ Diese Zusicherung wurde nicht eingelöst, entweder weil der VfL angeblich keine geeigneten werthaltigen Sicherheiten stellen konnte, oder weil „diese Garantiezusicherung juristisch nicht zu realisieren gewesen“ sei. Was denn nun?"

Wenn der VfL mit der Erklärung zu Infront so herumeiert, ist das zumindest nicht so gelaufen, wie man erhofft hatte. Ob der VfL den Start wegen Vertrauensseligkeit seinerseits ebenso verschlafen hat wie Infront, weiß ich natürlich nicht.

Inzwischen soll die Tätigkeit von Infront ja wohl zufriedenstellend sein.


Kommentar schreibenZitat
  anderson
780911 | 20.08.2018 15:52 Uhr |

Mr. Jackpott

 

100% Zustimmung für Dein Posting, der Kader ist qualitativ zu dünn um Sperren oder Formschwankungen/Verletzungen 

auszugleichen, von daher wäre ich auch für eine sofortige Verstärkung.


Kommentar schreibenZitat
  MrJackpot
780910 | 20.08.2018 15:49 Uhr |

Verstehe ich nicht wieso hier einige keinen Handlungsbedarf zumindest in der Offensive sehen. Berücksichtigt doch mal das es noch Sperren geben wird und von Verletzungen waren wir immer betroffen, muss nicht heißen das es wieder so sein wird, aber man weiß ja nie. Ich will mir gar nicht ausmalen wenn ein Heider, Pulido oder Ouahim länger ausfallen sollten. Gleichwertig werden wir sowieso nicht alle Positionen besetzen aber es liegt klar auf der Hand das im Sturm noch was passieren muss. Man sieht doch ganz gut das sowohl Pfeiffer als auch Amenyido zu weit hinterher hängen. Klar kann man bis zum Winter warten, aber was bringt das? Bis dahin hat man dann schon viel verspielt und wann hat zuletzt ein Wintertransfer eingeschlagen? Der letzte war glaub ich Kachunga der überzeugen konnte.

 


Kommentar schreibenZitat
  galileo
780909 | 20.08.2018 15:38 Uhr |

@Hoffnung17

Der VfL hat eine Rechtsabteilung. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass man einem Klageweg wenig Chancen beimisst, weil die vertragslage VfL ungünstig ist und man zudem ein dermaßen schlechtes internes Klima vermeiden möchte. Ansonsten würde ich das Verhalten seitens des VfLs nicht nachvollziehen können.

Trotz der nicht erfüllten Ziele dürfte infront eine Provision für ihre "geleisteten" Tätigkeiten zustehen. Schwierig da alles eins zu eins zu verrechnen und dann einfach Gelder zurückzubehalten.


Kommentar schreibenZitat
  Don Jupp
780908 | 20.08.2018 15:26 Uhr |
Veröffentlicht von: sebe

Was war denn bitte mit Porcello nicht in Ordnung Don Jupp?!

Ist das eine ernsthafte Frage?

Den hatte man auch nach einer Knieverletzung im zarten Alter von 31 Jahren zum VfL geholt und hat in 2 Jahren 240 min gespielt.


Kommentar schreibenZitat
  Donauwalzer
780907 | 20.08.2018 15:23 Uhr |
Veröffentlicht von: FrieSch

Ich finde wir sollten mit einem neuen Stürmer bis zum Winter warten. Hab mal bei Kiel geschaut: da hat sich bisher noch gar keiner der Stürmer durchgesetzt. Und ob Girth uns tatsächlich hilft, wage ich zu bezweifeln. Hab ihn einige Male gesehen und immer gedacht: manche Spieler funktionieren nur in einer bestimmten Konstellation. Bei ihm war das wohl Meppen.

Danke, sehe ich ebenso. Würde da einen Vergleich zu Dahlin, Ailton oder Grafite ziehen.


Kommentar schreibenZitat
  FrieSch
780906 | 20.08.2018 15:14 Uhr |

Ich finde wir sollten mit einem neuen Stürmer bis zum Winter warten. Hab mal bei Kiel geschaut: da hat sich bisher noch gar keiner der Stürmer durchgesetzt. Und ob Girth uns tatsächlich hilft, wage ich zu bezweifeln. Hab ihn einige Male gesehen und immer gedacht: manche Spieler funktionieren nur in einer bestimmten Konstellation. Bei ihm war das wohl Meppen.


Kommentar schreibenZitat
  anderson
780905 | 20.08.2018 14:53 Uhr |

der taktiker

 

wenn es nach Thioune ginge kämen noch 3 neue Spieler


Kommentar schreibenZitat
  BremerBruecke1899
780904 | 20.08.2018 14:48 Uhr |
Veröffentlicht von: dertaktiker

Ich sehe nicht unbedingt Handlungsbedarf für einen Transfer im Sturm (und auch nicht in einem anderen Mannschaftsteil).Luca Pfeiffer sollte in das Spiel des VfL integriert werden. Vielleicht gewährt ihm Thioune eine halbe Stunde Einsatzzeit gegen die Preußen. Das wäre einen Versuch Wert.

Hast du Pfeiffer in den Testspielen gesehen?


Kommentar schreibenZitat
  dertaktiker
780903 | 20.08.2018 14:44 Uhr |

Ich sehe nicht unbedingt Handlungsbedarf für einen Transfer im Sturm (und auch nicht in einem anderen Mannschaftsteil).

Ich glaube unser Trainer muss noch herausfinden, auf welchen Positionen die jetzigen Spieler uns am meisten weiterhelfen können. Luca Pfeiffer sollte in das Spiel des VfL integriert werden. Vielleicht gewährt ihm Thioune eine halbe Stunde Einsatzzeit gegen die Preußen. Das wäre einen Versuch Wert.


Kommentar schreibenZitat
  sebe
780902 | 20.08.2018 14:43 Uhr |

Was war denn bitte mit Porcello nicht in Ordnung Don Jupp?!


Kommentar schreibenZitat
  anderson
780901 | 20.08.2018 14:34 Uhr |

Slavov?


Kommentar schreibenZitat
  stefan2503
780900 | 20.08.2018 14:29 Uhr |

Girth wäre geil


Kommentar schreibenZitat
  Don Jupp
780899 | 20.08.2018 14:25 Uhr |

Das letzte Pflichtspiel hat Nöthe am 04.04.2017 absolviert, wie soll der uns sofort weiterhelfen? Die Verpflichtung wäre ein Witz. Ich möchte hier keine Kobers, Porcellos usw. mehr sehen.


Kommentar schreibenZitat
  M.Shorty
780898 | 20.08.2018 13:21 Uhr |

Christopher Nöthe hat in den letzten 12 Monaten nicht gespielt. Sollte er tatsächlich einen neuen Verein oberhalb der Regionalliga finden, so wird es mehrere Monate benötigen bis er wieder voll einsatzfähig ist. Die Vorbereitung bei Arminia konnte er ebenfalls nicht komplett durchziehen.

Ob er überhaupt noch einmal höherklassig spielen kann, steht noch in den Sternen.

 


Kommentar schreibenZitat
  Streifenpullover
780897 | 20.08.2018 12:59 Uhr |

Ich schätze auch, dass Nöthe ein heißer Kandidat sein dürfte. Selbst, wenn er dem VfL zuvor ne Absage erteilt hat, hat man ja nicht grundlos bei ihm angefragt. Man ist von seinen spielerischen Qualitäten überzeugt und es ist verständlich, dass ein Spieler wie er den Markt sondieren möchte und nicht direkt den Rückschritt in die 3. Liga wagt. So langsam dürfte sich das Angebot für ihn aber auch attraktiver darstellen, aber wer weiß, welche Vereine ihn da noch auf dem Zettel haben oder ob Schmedes ihn überhaupt noch im Blickfeld hat.


Kommentar schreibenZitat
  Tacitus
780896 | 20.08.2018 12:42 Uhr |

Auf keinen Fall ne Ausleihe für den Sturm. 

Und, ob der Girth bei Kiel ne Perspektive hat, läßt sich so früh doch  noch gar nicht sagen. Glaube kaum, daß die ihn so früh schon wieder abgeben.


Kommentar schreibenZitat
  bremerbruecke
780895 | 20.08.2018 12:40 Uhr |

Girth oder Nöthe wären top... *träum*


Kommentar schreibenZitat
  ich-und-nicht-du
780894 | 20.08.2018 12:32 Uhr |

Ein Christopher Nöthe wäre schon ein echter Knaller… Der weiss definitiv, wo das Tor steht (einer der Rekordtorjäger in Liga Zwo) und befindet mit 30 Jahren im idealen Stürmeralter.

Er ist mittlerweile definitiv aussortiert in Bielefeld, durfte gar nicht mal auf Fotos etc.. Da er noch Vertrag hat, MUSS er aber zwingend jetzt wechseln und kann nicht einfach abwarten…! Ansonsten ist sein fussballerisches Schicksal besiegelt und seine Karriere zu Ende. Dafür ist er aber eigentlich noch zu jung. Und ein Spieler seiner Qualität?! Das wäre ja absolut fatal. Der steht nun unter immensem Druck, in den nächsten Tagen einen Verein zu finden...

Verständlicherweise war der VfL für ihn anfangs nicht gleich erste Wahl (die Anfrage kam im Juni!), aber mittlerweile dürften sich die Gewichte einiger Argumente erheblich verschoben haben. Nicht zu vergessen: Osnabrück liegt quasi „nebenan“. Da braucht er noch nicht mal umzuziehen…

Wenn es gelingt, seinen Vertrag womöglich gegen eine attraktive Abfindung aufzulösen (woran auch der Arminia gelegen sein dürfte), ließen sich Gehaltseinbußen (bei gleichzeitiger sportlicher Perspektive) vielleicht kompensieren. Bei einem Zweitligisten dagegen würde er jetzt wohl nicht unterkommen.

Vom Spielertyp jedenfalls GENAU der RICHTIGE!!! 😉


Kommentar schreibenZitat
  Hoffnung17
780893 | 20.08.2018 11:43 Uhr |

Der Link von Octeon zum Chemnitzer FC ist interessant:

Als Hauptgläubiger gilt jedoch Vermarkter Infront, mit dem sich der Verein seit Wochen im Clinch befindet. Wie unterkühlt das Verhältnis ist, zeigte sich zu Beginn der Infoveranstaltung, als Mitarbeiter von Infront aus dem Raum verwiesen wurden.

"Die Insolvenzursache ist im Kern im Vertragsverhältnis mit Infront begründet", erläuterte [der Insolvenzverwalter Klaus Siemon]. Er kritisierte die "ungewöhnlich"lange Vertragslaufzeit bis 2032 und die Provision in Höhe von 18 Prozent aller Werbeeinnahmen, selbst beim VIP-Ticket-Verkauf.

Sein Rezept: Den Vertrag mit dem Vermarkter im Zuge der Insolvenz auflösen und zur Eigenvermarktung zurückkehren.

Möge dem VfL ein ähnliches Schciksal erspart bleiben!


Kommentar schreibenZitat
  BremerBruecke1899
780892 | 20.08.2018 11:38 Uhr |

Der VfL sollte sich bitte tatsächlich um Benni Girth bemühen. Der Ging ja von Meppen nach Kiel um in der zweiten Liga kicken zu können.

1. Spiel gegen Hamburg nur auf der Bank

2. Spiel gegen Sandhausen nicht mal im Kader

3. Spiel im Pokal gegen die Löwen nicht mal mit nach München geflogen, sondern nur in Kiels U23 eingesetzt worden und nach 56. Minuten ausgewechselt worden.

 

Das er es kann, hat er in der vergangenen Saison bewiesen. Kiel scheint ein riesen Missverständnis gewesen zu sein. Ausleihen! Sofort!


Kommentar schreibenZitat
  Hoffnung17
780891 | 20.08.2018 11:35 Uhr |
Veröffentlicht von: Octeon

Ist es denn im Vertrieb ungewöhnlich für Verlängerung von bestehenden Verträgen Provisionen zu erhalten?

Ich denke eher nicht. Ansonsten wäre das ja auch nur eine Neukundenjagd wie bei Handyverträgen....

Dann wären ja die 356 T€ ein Schnäppchen. Vielleicht gibt es ja auch für die 1. Saison nur die halbe Provision, weil ja "Bestandskunden" übernommen werden. Dann wird aber für die letzte Saison noch einmal eine ähnliche Summe fällig für die "Überlassung" von "Bestandskunden", von denen ja einige neu durch Infront geworben wurden , hoffentlich!

Ich meine aber, dass sich das VfL-Präsidium selbst um Sponsoren bemüht. Dann würde die Provision für Infront an die falsche Adresse gezahlt.

Aus der Leistungspalette von Infront mag ja manches sinnvoll sein (Trikot u.ä.); bei den Sponsoren bin ich mir da nicht sicher. Die wollen doch auch persönlich vom Präsidium angesprochen und "gepflegt" werden.

Vermutlich hängt mit der Übernahme der Bestandskunden auch die Signing Fee (Vertragsabschlussprämie) von 200 T€ zusammen?


Letzte Bearbeitung: vor 13 Stunden  von Hoffnung17
Kommentar schreibenZitat
  Octeon
780890 | 20.08.2018 11:05 Uhr |

Ist es denn im Vertrieb ungewöhnlich für Verlängerung von bestehenden Verträgen Provisionen zu erhalten?

Ich denke eher nicht. Ansonsten wäre das ja auch nur eine Neukundenjagd wie bei Handyverträgen....


Kommentar schreibenZitat
  Heidewitzka
780889 | 20.08.2018 11:00 Uhr |

Die Provisionen der Vermarkter im Fussballbereich bewegen sich zwischen 15-20%.

Vom CFC hat Infront 18% kassiert, hier nachzulesen: https://www.tag24.de/nachrichten/fussball-chemnitzer-fc-cfc-dritte-liga-insolvenz-infront-vermarktung-wie-geht-es-weiter-abstieg-542432


Kommentar schreibenZitat
  Hoffnung17
780888 | 20.08.2018 10:53 Uhr |
Veröffentlicht von: Solid

Naiver geht es nicht. Infront hätte wohl auch noch für neue vertragsabschlüsse jahrelanger Sponsoren mitkassiert ohne da auch nur einen Handschlag für zu tun. Unprofessionell! !!

Wenn Infront für die erste Saison beim VfL (2016/17) "erfolgsabhängige Werbeaufwendungen" (Provision) von 356  T€ bekommen hat und sich die Marketingeinnahmen auf rd. 3,9 Mio.€ belaufen, dann stellt sich also zusätzlich die Frage, ob Infront hier nicht auch für "Bestandskunden" des VfL Provision - immerhin waren diese Einnahmen in 2015/16 ungefähr gleich hoch! - kassiert hat?!

Das wäre natürlich an Naivität  nicht zu überbieten!


Kommentar schreibenZitat
  Hoffnung17
780887 | 20.08.2018 10:45 Uhr |
Veröffentlicht von: Octeon

@ Hoffnung 17:

Was Du bei Deinen Ausführungen ausblendest, ist die Frage welche Alternativen der VfL hatte. 

Weitere Eigenvermarktung oder eine andere Agentur?

Ohne Infront hätten wir meiner Einschätzung nach Tedi oder jetzt Sunmaker nicht als Trikotsponsoren bekommen. 

Ja, in der Tat stellen sich beim VfL sehr viele Fragen nach Alternativen.

Aber ich bin nicht der Fachmann für Marketing, Merchandising, Catering, Spielbetrieb, sondern gelernter Kaufmann und  versuche dementsprehend, die wirtschaftlichen Dinge zu analysieren.  Da mir viele Einzelheiten nicht bekannt sind, sind meine Ausführungen zu einzelnen Bereichen immer eher fragend als beantwortend. Immerhin könnte sich bei der VfL KGaA ja mal jemand hinsetzen, um die von mir angesprochenen Fragen zu beantworten und einen Turnaround zu erarbeiten. Verantwortlich sind natürlich nicht die Mitarbeiter der Verwaltung, sondern der Kopf. Also Geschäftsführung, Beirat, Aufsichtsrat. Aber wahrscheinlich leben die in einem Wolkenkuckucksheim.

Motto: "Et is ja immer noch mal wedder joot jejange!"


Kommentar schreibenZitat
Seite 1 / 60 Nächstes
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren