In den Pott an die Hafenstraße - auf nach Essen

Anmeldung für die Auswärtsfahrt ab sofort möglich

Treffpunkt  

Seite 1 / 2539 Nächstes
  Brueckensteher
908247 | MI 08.02.2023 - 18:53 Uhr

Mit dem neuen Trainingsplatz können wir derzeit nur gezwungenermaßen aufsteigen 😉


  Per Coy
908246 | MI 08.02.2023 - 18:47 Uhr

"...Das hier ist halt richtiger Rasen“, sagte Torwart Philipp Kühn auf dem Schinkelberg - und Beermann ergänzte: „Er ist außerdem gerade - und grün.“

Der VfL kommt in Sachen Trainingsbedingungen also schon 2023 im späten 20. Jahrhundert an.

Ab jetzt sind wir unaufhaltbar.


  spitze70
908245 | MI 08.02.2023 - 18:42 Uhr

@Lower Saxony

Ersichtlich ist das zuviel offense über 90 min. eine schlechte Wahl ist.

Die WM läßt grüßen,vor allem mit Marokko,aber auch die Niederlage der Gauchos gegen die Scheichs war dem geschuldet.

Wenn es nach der Qualität der Kader geht,müßten die Bayern schon durch sein in der Meisterschaft,

aber selbst so eine unterlegene Truppe wie der FC Kölle nimmt dort was mit.Weiter lassen Union und Freiburg grüßen mit Kadern die niemals da oben sein dürfen.Das Gegenbeispiel Bayer 04,Diaby und Co. spielen einige schwindelig,was kommt dementsprechend raus!

In der Premier League läuft es bei vielen Mannschaften ähnlich.Brighton&Hove Albion läßt die Reds spielen und schickt sie mit 2 Pleiten heim.

Was hatten wir schon für dusselige Heimniederlagen,wo der gegnerische Bus uns den Zahn zog.Bayreuth,Oldenburg  usw.sollten Warnung sein für

für das Ingo Match.

TS hat wohl hat seine Vorgabe"wild soll es sein"begraben.

Seitdem wir den Infight neu definiert haben läuft es.Das soll nicht heißen wir steigen auf.Der Speed von D 98 gestern war schon beeindruckend.

Dh.es ist noch viel zu arbeiten am Schinkelberg,um in Liga 2 anzukommen.Die 98er sind das beste Beispiel wie man eine Truppe verbessert,wenn der Coach es drauf hat.

Gerade live,DT führt wobei der FCN dass Spiel machte.Paßt also.Hoffen wir das DT eine Runde weiter geht.


  Butsche
908244 | MI 08.02.2023 - 18:15 Uhr

Heute erstes Training auf dem Schinkelberg. Alle gut zufrieden mit dem Platz…;-)


  Bierkenner
908243 | MI 08.02.2023 - 17:45 Uhr

Streifenpullover

Ich meinte damit nicht dass man das Spiel hätte nicht verlieren können. Selbst bei einer 5-0 Führung und nur noch 20 Minuten Spielzeit kann man ein Spiel theoretisch noch verlieren. Aufgrund des Spielstandes in Hamburg war der Relegationsplatz ziemlich sicher sodass man wenn es in Hamburg so bleibt eigentlich nur noch gewinnen konnte (direkter Klassenerhalt). Daher hätte ich auch nach der 1-0 Führung weitere nach vorne spielen lassen. Der VfL hat sich da wie so oft einlullen lassen und die Kontrolle über das Spiel verloren. Das hätte man mit mehr Aktivität im Spiel versuchen zu verhindern können. Ob es gelungen wäre ist sicher auch eine andere Frage. Wenn man es nicht versucht kann es halt auch fast nur schief gehen. 


  Bremer_Bruecke
908242 | MI 08.02.2023 - 17:40 Uhr

Wie seht ihr eigentlich die Situation von Omar Traore? Eine Verlängerung wäre sehr wichtig, aber ok realistisch?


  Lower Saxony
908241 | MI 08.02.2023 - 17:03 Uhr

Bei einer 1:0-Führung in der ersten Halbzeit, als eines der schwächsten Teams: Da würde ich mich auch nicht hinten reinstellen, sondern zumindest kontrolliert nach vorne spielen. Erst gegen Ende nach und nach defensiver werden und frühestens nach 80 Minuten wirklich hinten reinstellen. Ich stimme also eher Bierkenner zu. Oder ganz allgemein: Wenn man sich die ganze Zeit hinten reinstellt und den Gegner anrennen lässt, dann passiert es irgendwann. Blöder Kopfball nach einer Ecke oder so. Nach einem 2:0 hingegen würde ich auch sofort noch etwas defensiver agieren. 

@ spitze70: Du schaust ja offenbar recht viele Spiele im Profibereich. Wie sieht da deine Erfahrung aus, wenn das schwächere Team im ersten Durchgang knapp führt: Welche Ausrichtung ist dann erfolgreich?


  allwetterfan
908240 | MI 08.02.2023 - 17:02 Uhr

Dieses lethargisch-phlegmatisch wirkende Auftreten von Hosentaschen-Feldhoff auf der Trainerbank war - ohne zwangsläufig auf Rumpelstielchen-Trainer á la Wollitz stehen zu müssen - zumeist nur schwer zu ertragen. Und wie auch immer das Spiel in Aue unter welcher Taktik hätte ausgehen können: Sein Auftritt, seine Körpersprache und offensichtlich auch seine tatsächliche verbale Kommunikation bei diesem entscheidenden Spiel waren unter aller Sau! Es hat am Ende genau ein Kicker von 22 noch Bock, und das war der eingewechselte Nazarov von Aue und der hat das Spiel dann auch entschieden.

Das Relegationsrückspiel hatte aufgrund der absurd strengen Corona-Restriktionen ohnehin eine skurille Stimmung, aber nach dem Abpfiff gab es im Stadion nahezu keine Pfiffe oder bösen Worte gegen irgendeinen Akteur. Im Gegenteil, Heider und Reis wurden noch besonders laut beklatscht. Einzige Ausnahme: "FELDHOFF RAUS!!"-Sprechchöre, die auch unter den allgemein verordneten Atemschutzgeräten nach FFP2-Standard mehr als deutlich zu vernehmen waren. Das Osnabrücker Publikum hat eben ein gutes Gespür.

Wer diesen Herren als Profi-Cheftrainer verpflichten sollte, dem wäre nicht mehr zu helfen. Ich glaube aber nicht, dass irgendein Proficlub im Rest der Republik so dumm ist.


  Streifenpullover
908239 | MI 08.02.2023 - 15:49 Uhr

@MisterM: Genau das meint Bierkenner halt nicht.

"Hätte man auf 2-0 erhöht, hätte man den Bus vor dem eigenen Tor parken müssen."

Auch in seinen anderen Beiträgen behauptet er, der VfL habe zum Zeitpunkt der 1:0-Führung "nichts mehr verlieren können. Nur noch gewinnen". Das ist halt einfach derart grober Unfug, dass ich mich frage, warum ich überhaupt so viel Zeit darauf verwende, ihm aufzuzeigen, warum das vorne und hinten keinen Sinn ergibt.

Dass der VfL beim Stand von 1:1 ins Risiko gehen konnte, steht natürlich außer Frage. Denn ob er nur ein Remis holt oder verliert, das hat zu diesem Zeitpunkt gar keinen Unterschied gemacht. Da hatte der VfL tatsächlich nichts mehr zu verlieren.


  Boschi
908238 | MI 08.02.2023 - 15:41 Uhr

@MisterM

Genau so schaut's nämlich aus. Hätte man das Spiel dann noch verloren wäre es auch egal gewesen. Man hätte prinzipiell nur noch gewinnen können.


  Hasestaedter
908237 | MI 08.02.2023 - 15:38 Uhr

 

@Nordmensch  „Und nur mit talentierten Spieler aus der RL wird es nicht gehen.“

Die Frage für mich bleibt, welches Ziel hat AS bzw. wird ihm vorgegeben? Ich kann mich nicht erinnern, dass von ihm selbst der Aufstieg als Ziel des VfL genannt wurde. Was er geäußert hat, ist, Spieler mit Potenzial zum VfL zu holen, um sie gegen Ablöse abzugeben. Er nannte es „Mehrwerte für den VfL schaffen“ (Vergleich Post 900569 vom 07.09.22). Damit ist Dein primäres „Jagdgebiet“ die Regionalliga. Ob er selbst diese Vorgehensweise entwickelt und den VfL überzeugt hat oder ob es eine Vorgabe des VfL ist, wissen wir nicht.

Vielleicht hören wir im Brückengeflüster heute ja Aussagen von AS zu seinen Zielen. Bin mal gespannt, ob die NOZ danach gefragt hat. Auch daher freue ich mich darauf.

Insgesamt finde ich die Aufgabe des Sportdirektors nicht wirklich einfach. Die Rahmenbedingungen, in denen er sich bewegt, zerren von allen Seiten an ihm: finanzielle Möglichkeit, Attraktivität des Standorts, Vorgaben der Vorgesetzten, Erwartung der Fans …und, und, und.

Wenn dann noch hinzukommt, dass ein vermeintlicher „Königstransfer“ – aus welchen Gründen auch immer – nicht halbwegs die Hoffnungen erfüllt (ich meine damit Wooten), bricht ein gewichtiges Puzzleteil weg, ohne das der Sportdirektor etwas dafür kann.


  MisterM
908235 | MI 08.02.2023 - 15:29 Uhr

Bierkenner wird wahrscheinlich meinen, dass wir nach dem Ausgleich komplett hätten aufmachen müssen.

Der Ansicht war ich damals nämlich auch.


  sesselfan
908234 | MI 08.02.2023 - 15:15 Uhr

Wir liegen mit einem Durchschnittsetat mitten im Aufstiegsrennen. Vor uns liegt ein Auswärtsspiel beim Top-Meisterschaftsfavoriten, der 3 Punkte hinter uns liegt. Wir haben auch im letzten Jahr bis kurz vor Schluss um den Aufstieg gespielt. Und es gibt hier Leute die uns erzählen wollen der Sportdirektor mache alles falsch. Gibts ja garnicht!


  Streifenpullover
908233 | MI 08.02.2023 - 13:51 Uhr

Bierkenner, liefere mir doch einfach mal ein vernünftiges Argument, weshalb es falsch war, den Bus zu parken, und weshalb es richtig gewesen wäre, die Abwehr zu schwächen und auf das zweite Tor zu gehen? Der VfL hat 1:0 geführt, das hätte nach  90 Minuten gereicht. Und selbst zwei VfL-Tore hätten nicht zum direkten Klassenerhalt geführt, weil Aue selber zweimal getroffen hat. Warum sollte man nur mit einer Zwei-Tore-Führung hinten dicht halten können, nicht aber bei nur einem eigenen Tor?

Deine Argumentation ergibt von vorne bis hinten keinen Sinn.


  spitze70
908232 | MI 08.02.2023 - 12:19 Uhr

HSV Player mit Protz Karre-nix inne Birne-aber inne Kohle baden.


  Bierkenner
908231 | MI 08.02.2023 - 12:13 Uhr

Streifenpullover

Wenn ich mich Recht erinnere drehte sich das Spiel in Aue nach unserer Führung dort komplett in die falsche Richtung. Feldhoff hätte also eine Veränderung vornehmen müssen und sich nicht in darauf versteifen lassen, ausschließlich in die Relegation zu wollen. Das Ziel zu dem Zeitpunkt hätte heißen müssen, das Spiel zu gewinnen und demzufolge die Klasse direkt zu halten. Natürlich hätte eine offensivere Ausrichtung auch bedeuten können, dass man direkt Gegentore frisst. So ist es nunmal. So wie beschrieben ist es aber dennoch ohne offensivere Ausrichtung geschehen. Hätte man auf 2-0 erhöht, hätte man den Bus vor dem eigenen Tor parken müssen. Wahrscheinlich hätte man das Spiel irgendwie über die Zeit bekommen. Aber auch das ist ein Streitpunkt den man gehen kann. 

Das Spiel hat man völlig unnötig verloren. Trotz der vielen falschen Entscheidungen und der vielen Dinge, die im laufe der Saison schief gelaufen sind hatte man noch die Möglichkeit am letzten Spieltag die Klasse direkt zu halten. 


  spitze70
908230 | MI 08.02.2023 - 12:05 Uhr

Schockierende Szenen": Münsteraner Anhänger überfallen Aachen-Fans


  nordmensch
908229 | MI 08.02.2023 - 12:03 Uhr

@ Nordkurvler 1899

Wie die finanziellen Möglichkeiten des Vereins sind, ist mir bekannt. 
Darum  ging es mir auch gar nicht! Dass AS nichts dafür kann , die 2 genannten Spieler nicht halten zu können, ist mir auch klar.

Trotzdem sehe ich nicht, dass er ein entsprechendes Netzwerk hat, was über die RL und Österreich hinausgeht.

Und ja…auch wenn ihr mich auslacht, aber einen Lothar fand ich besser.

Schmedes hat das Ding hier spätestens mit der Verpflichtung von Markus Feldhoff komplett vor die Wand gefahren. Auch da glaube ich, dass am damaligen Aufstieg den Löwenanteil Daniel Thioune hatte. Von Schmedes halte ich auch nichts! Gerade in Bezug auf die Spielerverpflichtungen im Winter in der Abstiegssaison.


  Wohlgemuth
908228 | MI 08.02.2023 - 12:01 Uhr

Man könnte beinahe den Eindruck bekommen, dass sich der ein oder andere mehr über   Indizien für ihre „der kann es nicht“ Auffassung freuen würde als über weitere Siege in den kommenden Spielen.

Immerhin ist gegenwärtig nichts von „ist untätig“ zu lesen und ein Versäumnis  gute Stürmer zu holen wird nicht beklagt. Fehlt nur noch die Kritik, er habe es versäumt, rechtzeitig die Verträge mit Traoré und Kleinhansl zu verlängern. 


  Nordkurvler1899
908227 | MI 08.02.2023 - 11:53 Uhr

@nordmensch

Da kann ich auch nur Pokalschreck zustimmen. Deine Meinung über AS ist nicht faktenbasiert und lässt eher die Vermtutung zu, dass es teilweise eine emotionale Bewertung ist. Schmedes beispielsweise hatte meiner Ansicht nach ein sehr gutes Netzwerk. Aber hat es uns am Ende wirklich was gebracht? Am Ende hat eben dieser auch sehr stark nachgelassen - hat mit Sicherheit auch einiges zu tun mit der finanziellen Möglichkeit, die einem Sportdirektor beim VfL zur Verfügung steht.

Und, dass er gewisse Spieler nicht halten kann, liegt mit Sicherheit nicht an ihm! Auch hier ist es am Ende die finanzeille Möglichkeit bzw. die Perspektive. Um solche Spieler zu halten, muss man in die 2. Bundesliag aufsteigen und sich dort halten. Und selbst dann gibt es genügend Clubs, welche höhere Gehälter zahlen können.

Und ja, es ist deine Meinung und das ist auch ok. Aber auch eine Meinung sollte schon differenziert begründet sein. Und dazu gehört es eben auch zu schauen, was für Möglichkeiten der Verein an sich hat. 


  MrJackpot
908226 | MI 08.02.2023 - 11:53 Uhr

Wenn AS kein fähiger Sportdirektor ist mit dem man angeblich nicht aufsteigen kann, wer war denn davor hier so überragend? Gans etwa oder doch Schmedes? Letzter kann man genau so sagen hat enorm von DT profitiert. Wie es dann ohne ihn lief hat man ja gesehen samt seiner Trainer Entscheidungen. Wir haben definitiv einen guten Kader beisammen, mit dem man oben angreifen kann. Ob es für mehr reicht wird man sehen, aber das muss ja nicht am Sportdirektor liegen. Zudem ist unser Etat immer noch im Mittelfeld zu finden. AS hat hier begrenzte Mittel, da schaut man dann wohl in erster Linie in der Regionalliga oder 3. Liga. Das es auch Ausnahme gibt zeigt ein Tesche , den man auch nicht mal eben hierhin holt. 


  spitze70
908225 | MI 08.02.2023 - 11:52 Uhr

Wer war denn der Bringer für TS zum VFL?


  sebe
908224 | MI 08.02.2023 - 11:41 Uhr

Die Verpflichtung von Wooten war aber keine schlechte - von den Daten her galt der nicht zu Unrecht als eine Art Königstransfer. Dass er hier dann einfach nicht funktioniert hat, liegt nicht am Sportdirektor. Das kann immer passieren. Und das Amir Shapourzadeh über kein nennenswertes Netzwerk verfügt kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Also liegt hier ein Bewertung vor, die eine Mischung aus unfundierter Meinung, Spekulation und "hinterher ist man immer schlauer" darstellt.

Das reicht nach meiner Meinung aber nicht aus, um jemanden in Bausch und Bogen zu verurteilen.


  johannholtrop
908223 | MI 08.02.2023 - 11:20 Uhr

Da man vom sportdirektor kaum was hört scheint mir jede bewertung die über seine erste trainerverpflichtung(ts) hinaus geht nicht mehr als projektion zu sein. 


  Pokalschreck
908222 | MI 08.02.2023 - 11:16 Uhr

@nordmensch

Ah, okay, ja gut kann man vielleicht so sehen. Auch wenns ja eher ne Hypothese,  als ein stichhaltiger Fakt ist. Ob und wen er kennt oder nicht kennt, wissen wir alle nicht, bis auf MisterM vllt. ... ;)

Ob man jetzt ohnehin zwingend jeden Spielerberater zwischen Kiel und Kap Hoorn kennen muss, um gute Leute zu holen - das halte ich für eine Binsenweisheit.
Ich glaube nicht das eine Berater-Agentur direkt den Hörer auflegt, wenn Amir anruft und sagt "Tach Kinners, hier ist der Sportdirex vom VfL, ich wollte mal horchen wies mit XYZ aussieht", nur weil er mit dem Ex-Profi der dort einen auf Star-Berater macht noch nie nen Espresso getrunken hat. Dafür sind Berater wie Trainer und Sportdirektoren auch heutzutage viel zu austauschbar.

Und wenns ganz hart auf hart kommt wird Schweinsteiger ja am Ende des Tages auch ein paar Nummern im Handy eingespeichert haben.


  Hackentrick
908221 | MI 08.02.2023 - 11:15 Uhr

Ich bin über die aktuelle Entwicklung unter TS sehr erfreut. Aber auch ich reihe mich bei denen ein die nicht an einen Aufstieg unter der Führung von AS glauben. Bin fest davon überzeugt das er auch an unserem Ex-Trainer noch eine ganze Weile festgehalten hätte wenn da nicht das Angebot aus Bielefeld dazwischengekommen wäre. 


  sesselfan
908220 | MI 08.02.2023 - 11:12 Uhr

Feldhoff war in der Phase für uns nicht der richtige Trainer. Er hat auch noch nicht die grosse Erfahrung als Cheftrainer. Darüber ob er ein guter Trainer ist oder wird sagt das aber nur wenig aus. 


  nordmensch
908219 | MI 08.02.2023 - 11:02 Uhr

@ Pokalschreck

Ich mache es daran fest, dass ich nicht glaube, dass AS das entsprechende Netzwerk besitzt, hier Spieler zu verpflichten, die sofort weiterhelfen , um das Ziel Aufstieg ausgeben zu können. Seine Spielertransfers aus Österreich, wo er ja ein Netzwerk hat, waren komplett Flops inklusive Wooten vergangene Saison. Und nur mit talentierten Spieler aus der RL wird es nicht gehen. Einen Köhler oder Simakala, die sich nach  2 Jahren entsprechend entwickelt haben, wird er nicht halten können und somit fängt er wieder von vorne an…. Meine Meinung!


  Pokalschreck
908218 | MI 08.02.2023 - 10:56 Uhr

@sebe: Absolut. Der wäre bei mir im Negativ-Ranking mindestens auf dem Treppchen, wenn nicht sogar Anwärter auf Platz 1. Auf allen Ebenen eine Vollkatastrophe der Typ.

@nordmensch:
"Auch dazu weiterhin meine Meinung, dass ich von AS als Sportdirektor weiterhin wenig bis gar nichts halte. Mit ihm werden wir niemals aufsteigen."
Woran machst du das fest bzw. wie ist die Argumentation hinter dem Standpunkt?


  Streifenpullover
908217 | MI 08.02.2023 - 10:22 Uhr

Ich weiß, dass ich dich nicht werde umstimmen können, Bierkenner. Deine Argumente überzeugen mich aber kein Stück. Warum eine Mannschaft, die deinen Beobachtungen nach defensiv unter Druck steht, die Defensive zusätzlich schwächen soll, erschließt sich mir nicht. Das Donnerwetter hätte ich gerne erlebt, wenn Feldhoff die Mannschaft offensiver ausgerichtet und prompt das Gegentor gefressen hätte.

Glaubst du, der VfL hätte in Dresden die Druckphase des Gegners so überstanden, indem er die Abwehr beim Stand von 2:2 zusätzlich geschwächt hätte? Abenteuerlich. Aber hinterher kann man sowas natürlich immer leicht sagen.


  lilabero
908216 | MI 08.02.2023 - 10:18 Uhr

Mit wie vielen VFL-Fans ist denn wohl in Ingolstadt zu rechnen? 


  sebe
908215 | MI 08.02.2023 - 10:17 Uhr

Dass bei der Diskussion um ehemalige schlechte Trainer der Name Pagelsdorf noch nicht gefallen ist kann ja wohl nicht sein. Der hat den VfL damals fast getötet. 


  bennycrouch
908214 | MI 08.02.2023 - 09:44 Uhr

@Bierkenner: Brückengeflüster kommt heute mit Amir Shapourzadeh. Haben eben aufgenommen, sollte ab Nachmittag verfügbar sein. BG


  Bierkenner
908213 | MI 08.02.2023 - 09:42 Uhr

Streifenpullover

DenGrund gab es meiner Meinung nach sehr wohl. Wir wissen doch wie es gelaufen ist. Führte der VfL tatsächlich einmal, wurde die Führung nach entstehendem Druck aus der Hand gegeben. Auch in jenem Duell in Aue könnte man relativ einfach erkennen dass der Druck größer und der Gegner eine entsprechende Dominanz aufbaut. Das man dem Druck nicht dauerhaft stand halten würde hat man quasi gefühlt. Man hätte sich nicht in der eigenen Defensive einlullen lassen, sondern den Gegner mit dessen Mitteln Kommen und selber offensiv agieren können um der eigenen Defensive Entlastung zu geben und selber auf das 2-0 zu gehen. So hat man lediglich verwaltet und dieses Ziel krachend verfehlt. Es standen dem VfL alle Türen offen um die Klasse direkt zu halten. Ich wiederhole mich. Der VfL führte, der HSV führte gegen Sandhausen verhältnismäßig hoch (3-0?). Direkt absteigen wäre bei dem parallelspielstand in Hamburg nicht mehr möglich gewesen. Lediglich hätte man den direkten Klassenerhalt schaffen können. Man hätte nichts mehr verlieren können. Nur noch gewinnen. Du wirst mich von meinem Standpunkt nicht wegbringen. 


  Nordkurvler1899
908212 | MI 08.02.2023 - 09:15 Uhr

Zu 95% wird Jan Zimmermann bei BVB2 unterschreiben. Dieser war eigentlich schon sicher in Halle, hat dort nun aber abgesagt. Ich glaube eher nicht, dass Enochs diese Saison noch eine Anstellung in der 3. Liga finden wird. 


  macabros
908211 | MI 08.02.2023 - 08:05 Uhr

Also 
ich könnte mir Joe beim BvB II vorstellen ...
Mit jungen Fussballern zu arbeiten und diese Aufzubauen ist doch sein ding :-)


  UEBB
908210 | MI 08.02.2023 - 01:47 Uhr

@17-04-1899

... nochmals: Noch vor kurzer Zeit hast Du unseren VFL lediglich für die nächste Saison erst im Aufstiegsrennen gesehen. Das wir nunmehr schon so erfolgreich sind, hast Du nicht beurteilen können. Für diese gravierende Fehleinschâtzung, hast Du hier bis heute im Forum 'keine Reue an den Tag gelegt'. Also, verschone uns bitte mit Deinen inhaltsleeren Plattitüden der Besserwissenheit und suche Dir Deine Anerkennung/Bestätigung sonst wo, danke!


  Streifenpullover
908209 | DI 07.02.2023 - 23:29 Uhr

@Bierkenner: Und wenn Aue in der Minute nach Heiders Einwechslung das 1:1 geschossen hätte? Du tust gerade so, als hätte der VfL das Spiel mit einer offensiveren Ausrichtung bei 1:0-Führung definitiv für sich entschieden. Fußball ist leider nicht so einfach. Der VfL hat geführt, Aue musste kommen. Es gab keinen Grund, die eigene Abwehr durch eine offensivere Ausrichtung zu diesem Zeitpunkt zu entblößen, das ist völliger Unfug.

@nordmensch: Nicht drauf reagieren, der trollt hier seit Wochen nur herum.


  robogod
908208 | DI 07.02.2023 - 23:00 Uhr

Ich will da hinsichtlich Feldhoff doch gar nichts beschönigen, hab mich über die Einstellung des Teams in den Spielen in Aue und Ingolstadt mehr als hinreichend aufgeregt. (Vielleicht nicht hier im TP; weiß rückblickend gar nicht, ob ich hier dazu was geschrieben habe - im privaten Kreis war ich da auf jeden Fall sehr deutlich.)

Aber die einseitige Schuldzuweisung mache ich nicht mit. Und wenn dann sinngemäß geschrieben wird, dass es quasi undenkbar sei, dass irgendein Verein diesem Trainer auch nur in der 3. Liga (!) noch eine Chance geben würde - dann setzt es bei mir aus.

Haben - ganz nebenbei bemerkt - diese Leute vergessen, was Feldhoff als Spieler für den VfL geleistet hat? Vielleicht ist das ja zu lange her - oder hier sind inzwischen einfach zu viele Trolle von Fremdvereinen unterwegs; unser Gründungsdatum herauszufinden beispielsweise ist ja keine Leistung.


  Alzenauer
908207 | DI 07.02.2023 - 22:58 Uhr

Ali:

Vielleicht ist er bei einem Stream aus Indonesien hängen geblieben.

Spaß beiseite: Das war ein tolles Spiel, Darmstadt war nahe dran an einer Verlängerung und zeigte, warum sie zurecht an der Spitze der 2. Liga stehen. Da hat Lieberknecht richtig was aufgebaut und im Gegensatz zum letzten Aufstieg haben sie dann auch etwas, was man Stadion nennen kann. Und wer hätte das alles besser kommentieren können als Florian Naß, dem man nur selten anmerken konnte, dass er gebürtiger Frankfurter ist 😉.


  Bierkenner
908206 | DI 07.02.2023 - 22:50 Uhr

@ Streifenpullover

Eben nicht. Vor nicht wenigen Zeugen (die hier wahrscheinlich nicht genannt werden möchten) habe ich seinerzeit gefleht und gebettelt dass er doch Heidi bringen solle um nachzulegen. Also über die Ferne usw.

Um den Druck auf den Gegner noch weiter zu erhöhen und sich nach einer 2 Toreführung dann hinten reinstellen und auf Konter lauern zu können. Das richtige Personal hatte man für dieses Konterspiel mit Amenyido u. A. auch. 


  Ali Boelzen
908205 | DI 07.02.2023 - 22:47 Uhr

@Spitze70: Mich wundert, dass Du heute noch gar nicht von Götzes Zauberfüßen geschwärmt hast. Darum mache ich das jetzt: Eines Weltmeisters würdig, wie Götze seine Mitspieler in Szene setzte! ;-)


  nordmensch
908204 | DI 07.02.2023 - 22:46 Uhr

@17-04

Auch dazu weiterhin meine Meinung, dass ich von AS als Sportdirektor weiterhin wenig bis gar nichts halte. Mit ihm werden wir niemals aufsteigen.Ist halt meine persönliche Meinung. 


  17-04-1899
908202 | DI 07.02.2023 - 22:44 Uhr

Natürlich ist die Vergangenheitsbewältigung immer interessant - zu Feldhoff - doch hätte hätte ... Aber viel aktueller ist doch die Diskussion um unseren Sportdirektor AS im Forum - seine Entlassung wurde hier im Forum vielfach gefordert, seine Vertragsverlängerung sogar als Alptraum gesehen. Jetzt wo er uns aber nach oben führt, entschuldigt sich keiner. So erschreckend einfach strukturiert geht es leider bisweilen hier zu. So erstaunlich, so wahr!


  Streifenpullover
908201 | DI 07.02.2023 - 22:27 Uhr

Hinterher lässt sich sowas immer leicht sagen, finde ich. Hätte Feldhoff nur ein einziges Spiel mehr gewonnen, oder hätte die Mannschaft im Rückspiel gegen Ingolstadt nicht dieses Gegentor gefressen, möglicherweise würde Feldhoff hier heute als Retter gefeiert werden. Ja, ich gehe da voll mit, dass er an der Seitenlinie ratlos gewirkt hat, zu phlegmatisch für eine Mannschaft, die eher einen Anschieber gebraucht hat. Dass die Mannschaft es grundsätzlich kann, hat man in der ersten Saisonhälfte (unter Grote, der eine zeitweise richtig gute Bilanz hatte) gesehen. Dann wurde es verpasst, rechtzeitig die Reißleine zu ziehen. Und auch hier sage ich: Hinterher ist man immer schlauer. Ein Fulland war leider nicht die erhoffte Verbesserung, die beispielsweise ein Thioune seinerzeit letztlich gewesen ist.

Zum Spiel gegen Aue: Wenn der VfL – wie von Bierkenner gefordert – bei 1:0-Führung "all-in gegangen" wäre, und hätte dann das Spiel verloren, würden Leute wie Bierkenner jetzt schreiben: "Feldhoff hätte das 1:0 absichern und mit Händen und Füßen verteidigen lassen müssen!!!" Nicht auszudenken, wenn ein beinahe geretteter VfL mit Druck auf das 2:0 hätte spielen wollen und dann ausgekontert worden wäre. Am Ende hat es einfach nicht gereicht, das muss man akzeptieren. Feldhoff war nicht der richtige Trainer. Aber das kann man halt jetzt auch ziemlich leicht sagen. Es hat nicht viel gefehlt, und die Meinung wäre wohl eine andere gewesen.


  Nordkurvler1899
908200 | DI 07.02.2023 - 22:15 Uhr

An anderen Stellen wurden Fehler gemacht, ohne Frage. Dazu gehört auch ein Schmedes, usw. 

Aber wie man Feldhoff irgendwie verteidigen kann, verstehe ich nicht. Ich denke nur an seinen Abgang damals nach dem Rückspiel der Relegation.

Dem VfL in irgendeiner Art und Weise zu unterstellen, dass diese Feldhoffs Karriere nachhaltig geschädigt hätten, ist der größte Witz - aber bei dem User der es schreibt, wundert es mich ja nicht. Manche hetzen dann lieber gegen bestimmte Leute im Management vom VfL. 


  Goyatley
908199 | DI 07.02.2023 - 22:10 Uhr

Feldhoff war letztendlich die ärmsten S... und Sündenbock in einer Kette von Fehlentscheidungen im Verein, die andere, höher positionierte Personen zu verantworten haben und .a. auch Schmedes.

Natürlich war seine Leistung gegen Aue, wie erwähnt, nicht nachvollziehbar.


  Bierkenner
908198 | DI 07.02.2023 - 22:03 Uhr

@noz ich hab schon n tattrigen

Wo bleibt dass brückengeflüster? Mein Wochenablauf!!! Die Kollegen müssen darunter wieder leiden! Wollt ihr das? 😉🤭


  Der Lila Weise
908197 | DI 07.02.2023 - 22:02 Uhr

Bei Koch, Hüring, Sidka warst Du wohl noch nicht auf Sendung. Schlimmer geht es kaum


  Wohlgemuth
908196 | DI 07.02.2023 - 22:01 Uhr

Jeder hat eine zweite Chance verdient, auch Herr Feldhoff. Herr Schmedes hat diese längst bekommen und seine Versäumnisse waren in der Summe ärger als die von Feldhoff.


Seite 1 / 2539 Nächstes
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren