Treffpunkt  

Seite 3 / 274 Vor Nächstes
  Solid
791761 | DI 19.03.2019 - 09:01 Uhr

Meine Meinung zu der Truppe für die nächste Saison ist ganz einfach. Diesen Kader so zusammenhalten und mit charakterlich guten, leistungs- und entwicklungsfähige Spieler ergänzen.

Gestern schrieb hier jemand Donis Avdijaj. Ein Spieler, der sicherlich Potential für höhere Aufgaben hat. Wenn Daniel Thioune es sich zutraut diesen zu erden und an die Leine zu nehmen, dann gerne her damit. Vielleicht braucht solcher auch einfach die familiäre Umgebung. Er war ja durchaus das ein oder andere mal auf Amateursportplätzen im Osnabrücker Raum gesichtet worden, wie in der NOZ mal berichtet wurde. Max Kruse hat man in Bremen ja auch an die Leine bekommen und jetzt zahlt er mit Leistung zurück. Wenn Donis dann entsprechend reif ist und leistungsmäßig nicht gehalten werden kann, er es sich zutraut, kann man immer noch sagen, dass man ihn für eine ordentliche Ablösesumme laufen lässt. Einen solchen Unterschiedsspieler benötigt man vielleicht für die 2. Liga und den Klassenerhalt. Es wäre ein weiterer Beleg für Daniel Thioune mit Spielern zu arbeiten und diese weiterzuentwickeln. Mit schwierigen Charakteren wird nicht jeder fertig. 


  Staedter
791760 | DI 19.03.2019 - 08:47 Uhr

Thema Lautern: Wir kommen zu zweit und stürmen das Ding! ;-)


  bremerbruecke
791759 | DI 19.03.2019 - 08:40 Uhr

@ Simson: Absolut korrekt.

Man sollte mit Thioune (Vetrag bis 06/2020) und Polzin (Vertrag bis 06/2019 [!!!]) schnellstmöglich verlängern. 
Ebenso mit Herrn Schmedes, der -  (wenn es klappt) einiges zum Aufstieg beigetragen hat..

Ein frühzeitiger Aufstieg wäre auch aufgrund einer frühzeitigen Planungssicherheit für Liga 2 nicht schlecht, ich denke Hr. Schmedes kann da noch den ein oder anderen "Hochkaräter" aus dem Hut zaubern um die jetzige Truppe punktuell zu verstärken.

Ganz wichtig ist in meinen Augen die TW-Position. Mit Körber die Leihe um ein weiteres Jahr verlängern scheint nicht ausgeschlossen. 
Kühn ist ein guter, aber auch schon einige Zeit ohne Spielpraxis und für Liga 2 fehlt da eventuell dann doch noch ein gutes Stück.

Edit: Ich hätte bock auf eine junge talentierte Truppe in Liga 2!


  Simson
791758 | DI 19.03.2019 - 08:24 Uhr

Also diese Skepsis hier kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Daniel Thioune hat mit seinem Team den Optimismus zurück in den VFL und auch nach Rückschlägen wie 2 mal gegen den KSC wieder in die Spur gebracht. Immer wenn es wichtig war zu punkten hat die Mannschaft geliefert. Nach einer Niederlage kam direkt wieder ein Sieg. Die Mannschaft ist in der Lage mit dem Druck positiv umzugehen. All die Trainer zuvor von Wollitz über Walpurgis und Enochs hatten stets eine zu defensive Grundhaltung. Wollitz hatte stets das Thema ungenügende Trainingsbedingungen und den schuldigen Schiedsrichter. Walpurgis war zu sehr Egomane. Joe Enocs war zu lieb, zu defensiv und nachgiebig. Er wusste wo er herkommt. Dies sagt Thioune zwischenzeitlich auch. Trotzdem nennt er das Kind beim Namen und hat Ziele vor Augen. Ziele mag Joe auch gehabt haben. Er ist damit aber zu defensiv umgegangen und hat oft den Gegner stärker geredet als dieser ist. Die Mannschaft nimmt sowas sofort auf und hat eine "Ausrede". Bei Daniel Thioune heißt es, wer nicht liefert, muß mal auf die Bank oder Tribüne. Dort heißt es aber auch, wer auf der Tribüne sitzt und sich reinhaut bekommt seine Chance. Anders herum kann er seinem Team gegenüber immer argumentieren, warum ein Spieler gerade nicht berücksichtigt wird. Dies ist natürlich in der Konstellation des aktuellen VFL ein einfacheres als Walpurgis und Enochs es hatten. Thiounes Vorteil scheint aber auch zu sein einen guten Sportdirektor an seiner Seite zu haben, der einen frischen Blick zu haben scheint für Spieler, die dem VFL helfen können. Enochs hatte seiner Zeit Lothar, der zwar gute Kontakte hatte aber dem wohl aufgrund des Alters der Blick fehlte. Trotz allem hatte auch Lothar in seiner letzten Zeit als Spodimanager noch gute Transfer dabei. 

Das Team, so wie es aktuell ist, sollte so zusammen bleiben beim VFL. Ich befürchte aber, dass dies nicht so lange mehr der Fall ist, da andere Vereine die Augen ja auch offen halten. Deshalb ist meine Frage in die Runde, wie es mit dem Vertrag des Cheftrainers Daniel Thioune und Merlin Polzin aussieht. Ziel Bundesliga werden die doch sicher alle haben.


  Octeon
791757 | DI 19.03.2019 - 08:20 Uhr

Ich halte mich da an unseren Trainer: Weniger Labern, mehr machen.

Also alle am Sonntag den Arsch hoch und die Mannschaft in Kaiserslautern unterstützen.

Ich schaue weiterhin nur auf das nächste Spiel ;-)


  felixosna1899
791756 | DI 19.03.2019 - 08:08 Uhr

Wenn wir sogar 12 Punkte holen, dürften beide 5 Punkte in den nächsten 4 Spielen holen


  felixosna1899
791755 | DI 19.03.2019 - 08:05 Uhr

Frühester Aufstiegstermin: in Uerdingen, wenn:

Wir in den nächsten 4 Spielen mindestens 9 Punkte holen und Halle und Wiesbaden maximal 2.

Das heisst dies würde nur funktionieren wenn Halle und Wiesbaden nächste Woche unentschieden spielen.


  Koernchen
791754 | DI 19.03.2019 - 08:00 Uhr

9 Punkte Vorsprung hatte der BVB zuletzt am 15. Spieltag. Eingeholt von den Bayern wurden sie am 24. Spieltag aufgrund des besseren Torverhältnisses. (Nach Logik eines U.H. sind sie also immer noch Tabellenerster ;-))


  stefan2503
791753 | DI 19.03.2019 - 07:30 Uhr

Gegen Braunschweig Feiern wir dann


  Schmalspurphilosoph
791752 | DI 19.03.2019 - 06:56 Uhr

der BVB hat seinen Vorsprung allerdings nur auf den Zweitplatzierten verspielt. Auf Platz 3 sind es 11 Punkte.

Bei jeder anderen Mannschaft würde ich auch sagen "Die sind durch. Da brennt nichts mehr an". Aber wir reden ja vom VfL...

Allerdings hätte Jena - wenn man den "alten VfL" als Maßstab nimmt - mit der Empfehlung von 9 sieglosen Spielen, bei uns eigentlich nur gewinnen können ;-)

In dieser Saison ist doch wohl alles anders: Wir steigen auf.


  Die drei Fragezeichen
791751 | MO 19.03.2019 - 00:30 Uhr

Wie lange hat der BVB gebraucht um neun Punkte zu verspielen?? Noch sind wir nicht durch. 


  LilaWeissesEmsland
791750 | MO 19.03.2019 - 00:10 Uhr

Ich denke auch, dass wir lieber Halle als Wiesbaden im Topspiel die Daumen drücken sollten. Schon alleine aus dem Grund, dass Wehen immer noch ein direktes Duell gegen uns hat. Zudem Halle wirklich mit dem deutlich schwereren Restprogramm. 


  Tacitus
791748 | MO 18.03.2019 - 23:03 Uhr

Aufstieg im Heimspiel 


  Biernot
791747 | MO 18.03.2019 - 22:56 Uhr

Alles is möglich...so oder so. Ich will in der ollen billigen Wellblechhütte aufsteigen. Die kriegen doch nen Kulturschock und wissen nicht was abgeht. Und danach reissen wir den Rest auch noch ab. Stahlrohr muss man nur auseinanderziehen.


  Eversburger
791746 | MO 18.03.2019 - 22:51 Uhr

Ich denke auch, dass Halle nicht mehr lange mithalten kann und es daher im weiteren Verlauf auf den Abstand auf Wehen ankommen wird. Es wäre angenehm, wenn die in den beiden kommenden Topspielen Punkte liegenlassen würden. Sollten ihnen dagegen zwei Siege gelingen, wird es sich wohl tatsächlich noch hinziehen.


  Olai
791745 | MO 18.03.2019 - 22:46 Uhr

Wir fahren am Sonntag mit 5 Mann hin und stürmen das Ding.


  realhhh
791744 | MO 18.03.2019 - 22:44 Uhr

Wenn der VfL damals nicht um die Bundeliga betrogen worden wäre, was hätten wir dann heute für eine Titelsammlung. Denke da an Vereine wie Borussia Mönchengladbach...


  Koernchen
791743 | MO 18.03.2019 - 22:42 Uhr

Noch keiner den Tabellenrechner angeworfen?


  EXIL - VfLer
791742 | MO 18.03.2019 - 22:42 Uhr

Für alle, die sich schon zu sicher sind: Im Jahr 2007 hatte der FC Magdeburg 2 (!!!) Spieltage und 15 Minuten vor Saisonende in der Livetabelle satte 9 Punkte Vorsprung auf einen gewissen VfL Osnabrück. Der Rest ist Geschichte.

Ja, es sieht sehr gut aus, aber nichts ist unmöglich, solange es möglich ist.


  Greif
791741 | MO 18.03.2019 - 22:29 Uhr

Die Teewürste sind nun wahrlich keine Spitzenmannschaft der Rückrunde. Der Punkteausbeute nach vielleicht schon, aber ohne die beiden Elfmeter und Meppens Pech (Handelfmeter) wäre das auch nicht unbedingt was geworden. Ähnlich bei den vorherigen Spielen. Da waren keine "Spitzenvorstellungen" dabei. Ins Hemd machen muss man sich vor denen nicht. Da gehe ich ganz beruhigt im Vertrauen auf die komplette Mannschaft in die letzten Spiele. Die zweite Liga nimmt uns keiner mehr.


  Dlmer
791740 | MO 18.03.2019 - 22:16 Uhr

... errechne ich als notwendige Restpunktzahl aus den letzten neun Spielen für unser Bombenteam, du hast wohl BS gemeint (aus 10).
Wo ist mein 'ö'?


  Dlmer
791739 | MO 18.03.2019 - 22:12 Uhr

@Raistlin: 19 fehlende Restpunkte errechne ich auch, stockkonservativ eben. Aber woher kommt das "aus 10 Spielen"?


  violet-white
791738 | MO 18.03.2019 - 22:09 Uhr

Ich hoffe iht habt alle Recht. Aber wenn ausgerechnet Schlucki hier schon den Juvenal macht muss ja einer den Schlucki machen  ;-)


  Raistlin
791737 | MO 18.03.2019 - 22:07 Uhr

Wehen bis auf die nächsten zwei Spiele eher ein leichtes Programm bis zum Spiel gegen uns.HHalle hat wohl eher ein schweres Programm.

Bei uns wird es auch nicht leicht. BTSV zeigt in der RR die Bilanz einer Spitzenmannschaft. 19 Punkte aus 10 Spielen. Das wird hammerhart. Hansa, FCK und der KFC ist zumindest nicht easy.

Dazu Lotte bei Flutlicht. Früher war das Flutlicht eine Bank. Seit ein paar Jahren eher nicht. Aber da bin ich trotzdem positiv gestimmt.

9 Pkte sind ein Brett. Aber wir tuen gut daran von Spiel zu Spiel zu denken. Aber bitte: nie wieder Relegation. War die letzten 3 Mal dabei. Boah was ein Frust und dann diese verschenkten Elfer. Dafür bin ich zu alt.

Ein Leben lang, lilaweiss ein Leben lang......


  Morgan1899
791736 | MO 18.03.2019 - 22:03 Uhr

Halle hat nen Hammer Restprogramm, sollen gegen Wehen am WE ruhig gewinnen wenns kein Remis gibt. Bloss keinen Wehener Auswärtssieg.

Ja, das Wiesbadener Programm nach Halle und KSC ist zumindest auf dem Papier recht einfach. Beinhaltet aber auch noch einige Abstiegskandidaten, die punkten müssen. 


  Biernot
791735 | MO 18.03.2019 - 21:58 Uhr

1 Pkt  am Sonntag wär schon gut. Dann Lotte schlagen und gegen BS brennt die Bude. Das wird ganz ganz schwer. Eigentlich das schwerste Heimspiel was wir noch haben. Halle hat nen Hammer Restprogramm, sollen gegen Wehen am WE ruhig gewinnen wenns kein Remis gibt. Bloss keinen Wehener Auswärtssieg.


  Uwe978
791734 | MO 18.03.2019 - 21:47 Uhr

Beim Blick aufs Restprogramm könnte ja folgende Konstellation am 36. Spieltag auftreten:

- Samstag Heimspiel gegen Rostock --> Heimsieg

- Sonntag Wehen auswärts in Lotte, bei einer Pleite von Wehen hätten wir 7 Punkte Vorsprung vor denen und Halle und wären dann durch

 

...und dann 6000+ VfLer in der Frimohütte, die Lotte zum Sieg schreien :-) Wird Zeit, dass der Spielplan mit den termingenauen Ansetzungen rauskommt


  Morgan1899
791733 | MO 18.03.2019 - 21:46 Uhr

Halle kann uns nicht mehr gefährlich werden, denk ich. Und Wiesbaden jetzt gegen Halle und den KSC. Unsere Verfolger nehmen sich an den nächsten beiden Spieltagen gegenseitig die Punkte ab. Wenn wir Lotte daheim bei Flutlicht (Achtung Aspach-Spiel) schlagen, ist jeder Punkt auf dem Betze ein netter Bonus. 

Den BTSV will ich dann ebenfalls unbedingt besiegt sehen.


  Evertonian
791732 | MO 18.03.2019 - 21:42 Uhr

@violet-white Bis inklusive Spieltag 36.

 

Wiesbaden: Halle (A), Karlsruhe (H), Zwickau (A), Köln (H), Jena (A), Kaiserslautern (H), Lotte (A)

Halle: Wiesbaden (H), Unterhaching (A), Würzburg (H), Meppen (A), 1860 (H), Großaspach (A), Münster (H)

Osnabrück: Kaiserslautern (A), Lotte (H), Braunschweig (H), Uerdingen (A), Aalen (H), Cottbus (A), Rostock (H)

Sehe nicht, warum wir da satte drei Punkte weniger holen sollten als die Konkurrenz. Besonders Halle hat meiner Meinung nach ein schwieriges Programm bis dahin mit unter anderem sehr weiten Auswärtsfahrten. Wiesbaden hat überhaupt nur noch vier Heimspiele diese Saison.


  Solid
791731 | MO 18.03.2019 - 21:39 Uhr

Unsere junx können nun sehr befreit aufspielen und werden den Vorsprung bald noch weiter ausbauen. Ich glaube sowohl im Auswärtsspiel in Klautern als auch zuhause gegen lotte und gegen braunschweig traue ich der Mannschaft einen Sieg zu. Spätestens dann gesetzen wir den fall es passiert so wird man den Aufstieg als sicher einordnen dürfen auch wenn es dann noch nicht 100 % rechnerisch sicher ist.


  jover
791730 | MO 18.03.2019 - 21:36 Uhr

@ Robogod: Pardon, mein Fehler, hatte deren Sieg in Aspach im Kopf.


  DerAlteFritz
791729 | MO 18.03.2019 - 21:35 Uhr

FALLS man eine Sache aus der letzten Saison übernehmen könnte, wäre es das, dass man spätestens ab dem vorletzten Spieltag nicht mehr rechnen/zittern muss.

Intern rechne ich auch damit, dass 70-72 Punkte reichnen wrden, aber dann ist es bis zum letzten Spielag spannend.


  ELIOS
791728 | MO 18.03.2019 - 21:35 Uhr

Lasst uns den Betzenberg stürmen, den Gästeblock gut füllen und ordentlich Rabatz machen. Jetzt heißt es mitmachen und alles geben. 


  Solid
791727 | MO 18.03.2019 - 21:33 Uhr

Violet white

Geht nicht und gibts auch nicht. 


  MrJackpot
791726 | MO 18.03.2019 - 21:32 Uhr

Ich brauch ja sicherlich Daniel Thioune nicht sagen wie er spielen lassen soll am Sonntag, aber ich wäre froh wenn wir nicht mit einer 5er Kette starten.

Nehmt ihr eure Taschentücher alle eigentlich mit?


  Alzenauer
791725 | MO 18.03.2019 - 21:32 Uhr

Aus der digitalen NOZ von gerade:

"Seit Bestehen der 3. Fußball-Liga (2008) hat es in den zehn abgeschlossenen Spielzeiten bislang nur eine Saison gegeben, in der der Tabellenführer des 29. Spieltags am Ende nicht als Erster, sondern als Tabellenzweiter in die 2. Bundesliga aufgestiegen ist. "


  violet-white
791724 | MO 18.03.2019 - 21:31 Uhr

Ein bisschen trügerisch ist das Bild aber schon. Neun Punkte klingt viel, aber wenn wir in den kommenden 7 Spielen nur 3 Punkte auf Wehen verlieren (was ja durchaus möglich ist) wäre Wehen vor dem direkten Duell 6 Punkte zurück und hätte mit einem Sieg im direkten Duell die Möglichkeit es zumindest bis zum letzten Spieltag spannend zu halten. Und da wir hier über den VfL Osnabrück sprechen wird es auch genauso kommen und wir müssen wieder bis zur letzten Sekunde zittern. Anders können wir doch garnicht...  ;-)


  Solid
791723 | MO 18.03.2019 - 21:25 Uhr

@Tacitus

Dann schauen die teilnehmer am sonderzug aber am Ende blöd aus der Wäsche. (Bzw. Die Organisatoren)


  Goikoetxea
791722 | MO 18.03.2019 - 21:24 Uhr

Die rechnen wahrscheinlich selber noch mit sich. Parole in der Winterpause war bei denen ja, man will den Aufstieg nicht abschreiben. Also Samstag auf der Hut sein und das nicht so angehen wie in Karlruhe.


  anderson
791721 | MO 18.03.2019 - 21:22 Uhr

12Punkte werden reichen zu Aufstieg


  Eule
791720 | MO 18.03.2019 - 21:22 Uhr

9 (!!!) Punkte Vorsprung auf Platz 3. Was bitte soll unsere so stabile und konstante  Truppe aufhalten? Bei all unserer „Vergangenheitserfahrung“ kann ich mir das 0,0 vorstellen das wir das noch verspielen. 5 Heimspiele - 4 Auswärtsspiele. Wir müssen noch 4 Siege holen... 70 Punkte werden massig für die ersten beiden Plätze reichen.


  robogod
791719 | MO 18.03.2019 - 21:21 Uhr

@jover: Wehen hat drei Heimpunkte geholt. Oder wer sonst ist der dritte Konkurrent? Rechnest Du noch mit dem FCK? ;-)


  Biernot
791718 | MO 18.03.2019 - 21:20 Uhr

18 brauchste nich mehr. Wehen und Halle können maximal 76 Pkt holen, wobei einer weniger holt weil am WE direkt gegeneinander. Und alles gewinnen tun die auch nicht. Ich sag 12-15 Pkt reichen. Denke mit knapp über 70 hätten wirs. Sollte doch zu schaffen sein.


  jover
791717 | MO 18.03.2019 - 21:17 Uhr

@ Solid: Leider nein. Denn FALLS wir den Punktevorsprung verspielen, verschlechtert sich automatisch auch unser Torverhältnis. 12 Tore auf Halle sind sicher nicht schlecht, aber die 7 Tore auf WW kann man leider nicht als 10. Punkt zählen.

P.S. Mann, Gottseidank hat die Kogge noch die Bude gemacht. Wäre schlimm gewesen, wenn unsere drei Konkurrenten allesamt drei Auswärtspunkte geholt hätten.


  DerAlteFritz
791716 | MO 18.03.2019 - 21:13 Uhr

18 von noch 27 möglichen Punkten holen und der Drops ist gelutscht. ;o)

Hansa vs Halle hatte schon was gruseliges. So ein schaurig, wohltuendes Gruseln mit Happy End (Allerdings nicht für die beteiligten Mannschaften). LOL


  robogod
791715 | MO 18.03.2019 - 21:12 Uhr

Optimales Ergebnis heute. Ein Sieg für Hansa hätte denen eventuell noch einmal so viel Hoffnung auf Platz 3 gegeben, dass sie womöglich noch bis zu ihrem Auswärtsspiel an der Brücke im Rennen gewesen wären.

 

Außerdem traue ich einem nicht gänzlich gedemütigten Halle etwas eher das erwünschte UNENTSCHIEDEN gegen Wehen am nächsten Wochenende zu.


  Berry 1960
791714 | MO 18.03.2019 - 21:11 Uhr

Soviel Angst das es noch in die Hose geht,habe ich in 39 Jahren Vfl nicht gehabt!


  Tacitus
791713 | MO 18.03.2019 - 21:11 Uhr

@filmriss

die Blechbüchse ( "der Filter") fasst  bisher rund 12.000 Zuschauer. Dem Gastverein stehen 10% davon zu. Das wären rund 12.000 Tickets. Nun reißen die aber eine Tribüne ab. Dann haben die vielleicht noch 10.000 oder weniger Plätzs zur Verfügung. Was glaubst Du werden die Wehener nun dem Gast als Ticketanteil zur Verfügung stellen?  Vermutlich nicht mehr ganz so viele, erst recht nicht wenn sie davon ausgehen dürfen, daß der größte Teil der Ostribüne schon an Osnabrücker gegangen ist, wie Du hier ja tagein tagaus rausposaunst.

Gut, WW hat keine besonders große Fanbase, selbst wenn die am Ende noch ne gute Chance haben sollten nicht, aber 8-9000 sollten Sie vielleicht doch mobilisieren können wenn es ne Aufstiegschance gibt.  2000 offizielle Gästetikets + die schwarz bezogenen Tickets halte ich doch für ne sehr optimistische Prognose. Gehe davon aus, daß WW die 10% gerade mit der Begründung der schon schwarz aufgekauften Osttribünen Tickets deutlich unterschreiten wird.


  Merzener
791712 | MO 18.03.2019 - 21:11 Uhr

Beide holen keine 20 Punkte mehr.


  LiLago
791711 | MO 18.03.2019 - 21:07 Uhr

@ Solid, auch wenn ich mich sehr freue, traue ich dem allen erst, wenn es mathematisch anders nicht mehr möglich ist. Es ist doch irgendwie die Regel in Osnabrück, dass die entscheidung am letzt möglichen Spieltag fällt (und sei es das böse Wort mit R)


Seite 3 / 274 Vor Nächstes
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren